Webseiten Gestaltung
© by Thomas Lehn
(Dialyse seit 1970)
last update: 10.10.2013

 

Gardasee (Fotos)

 

 

Ausflug nach Venedig (Fotos)

 

Ausflug nach Verona (Fotos)

 

 

Urlaub mit Dialyse in Arco am Gardasee / Italien

Achtung - Ich habe erfahren, dass das Dialysezentrum in ARCO geschlossen wurde (01.2016).
Es besteht die Möglichkeit im Krankenhaus in Arco zu dialysieren!)

| home |  

Reise nach Italien an den Gardasee - Urlaub ganz nach unserem Geschmack sollte es werden! Was kann es schöneres geben? Italiensische Kultur, leckeren Wein und gute italienische Küche, Wellness und natürlich eine gute Dialysebehandlung das ist ein guter Grund nach fast 30 Jahren wieder einmal an den Gardasee zu reisen.
Mit dem Auto kein Problem. Man benötigt das Auto, um die schönen alten Städtchen rund um den See zu erkunden und vielleicht nach Venedig oder Verona zu fahren.

Diese Mal hatten wir uns ein schnuckeliches 4 * Hotel in Riva ausgesucht. Es sollte nicht nur ein Wellnesstempel sein, sondern auch ein Hotel mit typisch ialiensichen Essen. Und wahrlich, ich kann nur sagen: Es wurde uns nicht zuviel versprochen: Das Essen war wirklich köstlich! Jeden Abend 4 Gänge Menue und nur Speisen der Region.

Das Hotel heißt: Hotel Villa Nicolli Romantic Ressort 4* Wir waren von diesem Hotel begeistert.

 

Blick von unserem Balkon in die schöne Natur

und auf Weinberge

Eingang zu Villa Nicolli

Hotel Nicolli

Außen-Swimmingpool

Außenpool

Blick in den Speiseraum

Prosit, Beate

ein Cappuchino, bitte

Eingangshalle

Webseite vom Hotel

Das Hotel Villa Nicolli Romantic Ressort 4* liegt in einer ruhigen Gegend in Riva und nur wenige Gehminuten vom See entfernt. Ein kostenloser Parkplatz oder Tiefgarage sind im Hotelpreis inbegriffen.

Dialyse in Arco

Centro Emodialisi Garda - Dialysezentrum am Gardasee

(auf Banner, für mehr Info)

Das Centro Emodialisi Garda wurde von Dr. Poli 1978 eröffnet. Damals befand sich die Dialysestation noch im Krankenhaus von Arco. Ich kannte noch die Dialysestation im Hospital (1978, dann 1983).

Nach einem Umzug in den 80iger vom Hospital in das etwa 5 km von Riva entfernte neue Dialysezentrum, hatte Dr. Poli ein modernes und atrraktives Urlaubsdialysezentrum geschaffen, das Dialysepatienten, hauptsächlich aus Deutschland (aber auch weltweit) behandelt. Mit dem Auto leicht zu finden und auch immer einen Parkpatz sicher, liegt das Dialysezentrum in einem modernen Gebäude (mit Fahrstuhl) eines Industrieparks.

Im Behandlungsraum befinden sich 5 Dialyseplätze mit einer herrlichen Aussicht auf eine Gebirgskette.
Neben der modernen technischen / medizinischen Ausstsattung (FMC 4008) und Betten, die auf einer Bettenwaage stehen, bekommt man die Gewissheit, dass das Personal gut ausgebildet ist. Leider sprechen die Schwestern, die ich kennengelernt habe, wenig Deutsch. Aber bei Sprachproblemen steht immer die Verwaltungsdame zur Seite. Sie spricht ausgezeichnet deutsch. Mit Englich kann man sich leider kaum mit dem Personal verständigen.

Dialyseraum (Fotos: Centro Emodialisi Garda)

, Betten stehen auf einer Waage

Es ist immer eine Schwester und ein Arzt anwesend, die sich auch sehr bemühten, alle Wünsche des Patienten zu erfüllen. WLAN steht zur Verfügung. Da ich schon morgens um 6:30 Uhr mit der Dialyse begann, wurde auch ein Frühstück gereicht.
Der Dialyseraum und das Equipment sind sauber.
Wasserqualität wird durch eine Osmoseanlage erreicht, die ich nicht begutachtet habe. Man dialysiert max. 5 Stunden, was ich für 2 Wochen Urlaubszeit und 6 Dialysen ausreichend fand.
Die Dialyse lief bei mir ohne Komplikationen. Die Schwestern richten sich nach dem letzten Dialyseprotokoll vom Heimatzentrum. Da meine Frau mich punktierte, hatte ich auch keine Fehlpunktionen. Zum Wiegen muss man nicht auf eine Standwaage. Die Dialyseshwestern sind freundlich und zuvorkommend.
Die Dialyse rechnet mit der deutschen Krankenkasse ohne Mehrkosten ab.

Es ist immer eine Dialyseschwester im Raum,

Unterhaltung mit Schw. Beate

Als langjähriger Dialysepatient bezeichne ich die Dialyse als Standarddialyse, d.h. man kann problemlos dialysieren. Bei sprachliche Problemen ist immer jemand im Dialysezentrum, der übersetzt. Ich kann das Dialysezentrum empfehlen, da es seit 1978 unter Leitung von Dr. Italo Poli besteht und schon tausende Fehriengäste aus ganz Europa dialysiert hat. Also, viel Spass beim Planen Ihres Dialyseurlaubs am Gardasee.
Herr Schott und seine Mitarbeiterinnen (Liebels dialyse holidays) helfen Ihnen gerne dabei. Ich hatte bisher noch keine schlechte Erfahrungen mit diesem Urlaubsdialysevermittler gemacht! Vorallem hat er uns dieses super schöne kleine Hotel "Villa Nicoli" empfohlen!!!

Haben Sie Fragen, können Sie mich gerne anrufen.

 
   

   © 2009 2014 by Thomas Lehn •  Thomas.Lehn@online.de